Abluft oder Umluft?

Hallo zusammen,

da ich ja versprochen habe, Euch generell auf dem neusten Stand zu halten und immer mit neuen Informationen zum Bereich Küche blogge, habe ich mich heute mal für das Thema Abluft oder Umluft entschieden. Generell lässt sich schon vor ab sagen, dass sehr viele Hauben, als Abluft- oder Umluftbetrieb zu benutzen sind. Es gibt aber Ausnahmen, wo man vom Modell her gezwungen ist, welche Variante man wählen muss. Das ist aber eher die Ausnahme. Also immer direkt nachfragen!

Jeder weiß ja, dass in einer Küche eine Dunstabzugshaube von Nöten ist. Es stellt sich aber generell die Frage, wie man die Luft filtern möchte. Eine Abzugshaube ist  ja für das filtern des Dunstes (Dämpfe, Fette usw.) da. Das heißt, die Abzugshaube zieht den entstandenen Dunst von der Kochplatte weg. Unter der Dunstabzugshaube befinden sich hauptsächlich normale Metall-Fettfilter, diese sorgen dafür, die Fette abzufangen. Dies ist der erste Schritt die Luft zu reinigen.

metallfettfilter

So sehen die schönen Teile aus!

Meistens Spülmaschinen geeignet, so dass Ihr sie gerne häufiger, wie Euch lieb ist, reinigen könnt. Es schadet nicht Sie alle 2 Monate mal zu säubern. Ihr erleichtert der Dunstabzugshaube dadurch etwas Arbeit.

Wenn der Dunst in diesem Bereich angekommen ist, gibt es zwei Möglichkeiten diesen zu filtern. Wo wir beim eigentlichen Thema Abluft oder Umluft? angekommen sind.

Entscheidet Ihr Euch für eine Abluft, muss es einen Weg nach draußen geben. Man sagt auch so schön „ein Loch in der Wand“! Die Länge des Weges nach draußen, ist entscheidend für die Effektivität. Ist die Haube direkt an einer Außenwand, wo man mit einem Rohr den Dunst nach draußen geleiten kann, ist das die optimale Lösung.

Abluft2

Oft ist es aber so, dass ich mehrmals das Rohr um die Ecke legen muss und somit der Weg immer länger wird. Muss man sich irgendwann fragen, ob das die Dunstabzugshaube auch von Ihrer Leistung her schafft. Generell empfehle ich, wenn die Möglichkeit besteht, es nach draußen direkt zu filtern. Ist der Weg bedeutend zu lang oder es besteht gar keine Möglichkeit, muss man auf Umluft umschwenken.

Vorteil, der Abluft ist, dass der Dunst wirklich zu 100% aus der Küche entfernt ist und die Haube meistens vom Geräuschpegel leiser ist, wie als wäre sie auf Umluft geschaltet.

 

Beim Thema Umluft sieht die ganze Geschichte etwas anders aus. Die Haube zieht den Dunst auf, wie bei der Abluft auch, und geht am Anfang genauso durch den Metallfettfilter. Riesen Unterschied bei der Umluft ist, dass hinter dem Metallfettfilter ein Aktivkohlefilter eingesetzt wird. Dieser ist hauptsächlich dafür da, den Geruch abzufangen, um die Luft wieder zu reinigen. Aktivkohlefilter sind meistens Sonderzubehöre und müssen je nach Modell zwischen 2 und 5 Jahren gewechselt werden. Ist der Dunst durch beide Passagen durch, wird er wieder in den Raum freigelassen. Da stellen sich viele die Frage, ob das wirklich alles so 100% gefiltert ist.

Ich kann nur sagen, dass das sehr vom Modell abhängig ist. Günstigere Dunstabzugshauben sind meistens von Ihrer Leistung nicht sehr stark und schaffen es deswegen den Dunst nicht richtig durch den Aktivkohlefilter zu bringen. So entsteht Geruch im Raum. Bei hochwertigeren Hauben versichern viele Hersteller, dass die Luft zu 99% gereinigt ist. Also bei der Haube immer nach der Leistung fragen. Die Leistung bei Dunsthauben wird in cbm/h gemessen. Eine sehr gute Dunstabzugshaube, hat in der Regel 800+ cbm/h. Generell würde ich mindestens eine 500+ cbm/h empfehlen.

Umluft2

 

Vorteil der Umluft, man muss keinen Zugang nach draußen legen, man hat keinen Abzugsschacht, der vielen die Optik vermiest und sind einfacher von der Installation, aufhängen und anschalten.

 

Ich hoffe ich konnte Euch den Unterschied simpel und informativ erklären.

 

Euer Marcel

4 Kommentare zu “Abluft oder Umluft?
Kommentieren →

  1. Hallo Stefan/Calvin?,

    Gutmann und Berbel sind wirklich klasse Hersteller beim Thema Dunstabzugshaube. Inwiefern wird es denn für dich schwierig werden an solche Geräte anzukommen? Liefern diese Hersteller nicht nach Österreich? Würde mich aber wundern 🙂 Hast du dir denn schon ein passendes Angebot einholen lassen?

    Also vom cleanAir-Umluftmodul kann ich dir nichts negatives berichten, da es wirklich eine klasse Sache ist. Siemens bietet das Modul ja auch hauptsächlich bei den hochpreisigen Geräten an und dementsprechend kannst du sicher gehen, dass diese auch Ihr Geld wert sind. Ich habe vor meheren Monaten jemanden so ein Dunstabzugshaube verkauft mit dem passendem Clean Air Modul. Er hat eine Zeit später, eine Küche für eine Mietswohnung, bei mir erworben und nur von seiner Dunstabzugshaube geschwärmt. Ich hatte Ihm halt auch klargemacht, dass wenn man knappe 5min vor dem Kochen schon mal die Dunstesse anmacht und dann erst anfängt zu kochen, erspart man der Haube ein wenig Arbeit. Viele machen nämlich der Haube es unnötig schwer, es wird angefangen zu Kochen, aber die Haube erst später angemacht. In dem Moment muss die Haube soviel aufeinmal leisten, was der Haube unnötige Arbeit bereitet. Also egal bei welcher Haube, man sollte Ihr en bisschen Vorlaufzeit lassen. Großer Vorteil des Modules ist auch, dass die Haube um einiges leiser ist, als bei anderen Herstellern. Gerade bei einem offenen Wohn/Esszimmer-Bereich sehr wichtig. Generelle Modelle schlage ich meisens nicht vor, da manche dann denken, ich würde dieses Modell bevorzugen und andere dadurch schlecht reden. Aber wenn man an die Punkte oben denkt, die ich verallgemeinert habe, muss einem nurnoch die Haube optisch gut gefallen 🙂 Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen!

    Liebe Grüße

    Marcel

  2. Hi Marcel!

    Zum Thema Dunstabzug: Ich ziehe in eine Eigentumswohnung mit Wohnküche (35m²) und suche dafür eine passende Umluftdunstabzugshaube. (Abluft baulich nicht möglich) Mir ist eine hochwertige Haube wichtig, Geruch und Fett soll so gut wie möglich abgesaugt werden. Hab schon viel im Internet gelesen bezüglich Bora, Gutmann, Berbel, Siemens etc.., aber wohne in Wien da ist es denke ich schwierig an deutsche Exoten ala Berbel und Gutmann ranzukommen. Bei den Siemenshauben bin ich unsicher bezüglich Motorleistung und Fettfilter auch bei den höherpreisigen Modellen. Kannst du mir mehr Infos sagen zum Clean-Air-Modul das die BSH-Gruppe anbietet und kannst du mir vielleicht was empfehlen?
    Herzlichen Dank schonmal!

    Liebe Grüße Calvin

  3. Hallo Marion,

    nein das heißt es nicht. Manchmal lässt du den Deckel auf dem Topf, um zB Wasser schneller zum kochen zum bringen, weil sich die Hitze staut. Manchmal aber nimmst du Ihn ja ab, damit es nicht überläuft. Hat aber nichts mit der Dunstabzugshaube zutun.

    Die Systeme, wie ich Sie dir hier erklärt haben, funktionieren wie beschrieben. Das Bora ist eine ganz andere Geschichte. Die Bora-Haube hat nicht soviel Leistung, sondern holt sich den Dunst durch verschieden Strömungsgeschwindigkeiten. Ist von der Idee super, nur mir sträubt es da noch ein bisschen, wenn einem mal was überläuft, das es in den Filter hingeht und ich als meine Haube sauber machen muss. Bora ist ja noch „ziemlich“ neu auf dem Markt. Preislich eben ein Riesen Unterschied zu manch anderer Haube.

    Gruß Marcel

  4. Hallo Marcel,
    mit ist gerade die Bora „Abzugsgeschichte“ über den Weg gelaufen. Dabei ist mir aufgefallen, dass auf den Fotos alle Töpfe ohne Deckel sind. Heißt das, dass man immer ohne Deckel kochen müßte, damit der Dampf abgezogen werden kann?
    Funktioniert das System so wie beschrieben?
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.