Korpushöhe in der Küche

Kleiner Korpus vs. großer Korpus

Spricht der Küchenberater das Thema Korpusgröße an, dann schaut er in nicht selten in verständnislose Gesichter. Deshalb möchte ich Euch heute ein paar Tipps zu diesem Thema geben und erklären was es damit auf sich hat. Der Korpus ist der eigentliche Küchenschrank. Je größer er ist, desto mehr Stauraum bietet er natürlich. Die Größe des Korpus wird immer von der Unterkante der untersten Schublade (bzw. Tür) bis zur Oberkante der obersten Schublade gemessen.

Bedeutet das, dass die Arbeitsplatte bei einem kleineren Korpus niedriger ist und ich mich vielleicht sogar bücken muss? Nein, denn die Höhe der Arbeitsplatte wird über die Sockelfüße eingestellt. Diese können relativ beliebig hoch und runter geschraubt werden, um die gewünscht Höhe zu erreichen. Entsprechend wird dann die Sockelblende (hinter welcher die Sockelfüße versteckt werden) höher oder niedriger. Wobei ein Mindestmaß von 8cm meist nicht unterschritten werden darf.

Manche Hersteller haben mehrere Produktlinien jeweils mit 72cm oder 78cm Korpus. Die 78er Variante bietet oftmals auch noch mehr Auswahl bei den Fronten und bei den Möbelteilen allgemein. Ganz grob gesagt sollte man mit einem Mehrpreis von 15 – 30% rechnen.

Wenn man eher groß ist (also 185cm oder größer), bedeutet dies natürlich, dass man eine höhere Arbeitshöhe benötigt, um sich nicht bücken zu müssen. Hier sollte man beachten, dass beim „kleinen“ Korpus der Sockel höher wird. Die Sockelblende kann dann bei einem Korpus von 72cm schon mal bis zu 20cm hoch werden (Bsp: 96cm Arbeitshöhe = 4cm Arbeitsplatte + 72cm Korpus + 20cm Sockelblende).

Wenn die beiden unteren Auszüge gleich groß sind, erkennt Ihr es am schnellsten, ob es sich um einen kleinen Korpus handelt.

kl_Korpus

Ein Vorteil des großen Korpus ist, dass viele Anbieter bei diesem Maß eine Raster-Küche anbieten. Dies bedeutet, dass ein bestimmtes Rastermaß verwendet wird (in der Regel ca. 13cm), welches die Höhe der einzelnen Schubladen und Fronten vorgibt. Beispielsweise sind Unterschränke dann mit drei Schubladen versehen, von denen eine 13cm, eine 26cm und eine 39cm Höhe hat. Dieses Rastermaß setzt sich dann bei sämtlichen Schränken fort und sorgt dafür dass die Küche noch symmetrischer und aufgeräumter wirkt. Zudem bleibt die Linienführung immer sauber und es entstehen keine störenden „Treppen“.

Hier seht Ihr den direkten Unterschied! Der untere Auszug ist etwas größer, wie bei dem vorigen Bild. Daher handelt es sich hier um einen großen Korpus.

gr_Korpus

Am häufigsten gibt es die Korpushöhe ca. 72cm und ca. 78cm (bezieht sich auf den Unterschlank), wobei die Variante mit 78cm manchmal auch „Maxi-Korpus“ genannt wird. Rein rechnerisch hat man in der größeren Variante natürlich mehr Stauraum, Beispielsweise passt in eine große Schublade aus dem Maxi-Korpus-Programm (diese ist meist ca. 39cm hoch) auch eine große Wasserflasche (1,5 Liter), was bei einem Programm mit einem 72er Korpus meist nicht möglich ist. Da der Trend zum höheren Korpus geht, bieten ausgewählte Hersteller auch schon einen Korpus von ca. 90cm an. Dies macht aber erst bei einer sehr hohen Arbeitshöhe Sinn.

Hier eine große 1,5L Flasche in einem Auszug des hohen Korpus.

Flasche_gr

passt perfekt 🙂

flasche_gr2

beim kleinen Korpus bekommen wir hier ein Problemchen 🙂

flasche_kl1

flasche_kl2

Soll die Küche jedoch eher budgetorientiert geplant werden, dann sollte man unbedingt zum kleineren Korpus greifen, da die Möbel einfach günstiger sind.

Ich hoffe, ich konnte Euch das Thema kleiner Korpus / großer Korpus etwas näher bringen und Euch die Unterschiede gut veranschaulichen. Wenn Euch die Unterschiede im Einzelnen interessieren, dann einfach den Küchenberater darauf ansprechen welches Programm für Euch am ehesten in Frage kommt. Und bitte nennt dem Planer auch das Budget, also was ihr bereit seid auszugeben, damit er Euch von Anfang an richtig beraten kann 🙂

Grüüüüüüüße

Marcel

7 Kommentare zu “Korpushöhe in der Küche
Kommentieren →

  1. Hab dich eben bei Google gefunden! Klasse, was du hier auf die Beine stellst!!!

    Woltle hier mal einen kleinen Lob dalassen 🙂 bin nämlich beim suchen der Korpushöhe auf dich gestoßen! bist ja klasse mit Google vernetzt!!
    ,
    Grüße Marcus Landshammer

  2. Toller Beitrag zu dem Korpus in der Küche. Ich dachte immer das dies gar nicht soviel ausmachen würde und eher Geldmacherei wäre. Vielen Dank für deine Informationen!

    Werde mich direkt mal bisschen mehr hier auf der Seite umschauen 🙂

    Viele Grüße

    Peter

    1. Hallo Peter,

      vielen Dank für dein Feedback. Freue mich immer auch über solche „Lob-Posts“ 🙂

      Grüße aus München
      Marcel

  3. Hallo Marcel,

    ich bin gerade am Küche planen und war mit meiner Nobilia-Planung eigentlich schon sehr zufrieden. Nun sehe ich, dass es ja bei diesem Hersteller nur den kleinen Korpus gibt. Danke für diesen Beitrag zu den unterschiedlichen Korpushöhen!!!! Da werde ich mich doch nochmal schlau machen.

    Vielen Dank und echt toll, dass es so eine Seite, wie diese, gibt!!!

    Herzlichste Grüße
    Sabrina

    1. Hallo Sabrina,

      ja Nobilia hat bis jetzt nur den kleinen Korpus… da musst du momentan noch auf andere Hersteller schwanken… wird sich aber auch demnächst ändern 🙂

      Grüße Marcel

  4. Mir war gar nicht bewusst, dass die verschiedenen Korpushöhen in der Küche soviel ausmachen!! Vielen Dank für den klasse Beitrag!!!

    mach weiter so!!

    Grüße Alex

    1. Hallo Alexander,

      vielen Dank für dein Feedback zu den Korpushöhen in der Küche! Freut mich sehr, wenn dir der Beitrag weitergeholfen hat 🙂

      Grüße aus München

      Marcel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.