Welche Spülenmaterialien gibt es?

Heutzutage gibt es wirklich jede Menge unterschiedliche Materialien bei Spülen zu finden. Nur welche ist die passende für mich? Ich habe Euch hier mal die verschiedensten Materiale aufgeführt, die es heutzutage bei Spülen gibt.

Edelstahl

Fangen wir doch mal mit dem klassischen Edelstahl an. Edelstahl kennt eigentlich jeder, nur gibt es da auch kleine aber feine Unterschiede. Normalerweise unterscheidet mal eine Edelstahlspüle zwischen Seidenmatt und poliert. Die Seidenmatt ist von der Verarbeitung günstiger und somit auch für den Endverbraucher günstiger zu erwerben. Sie schauen in der Regel so aus:

Anhang 22

Anhang 2222

Wenn Ihr im Vergleich Euch mal eine polierte anschaut, sehr ihr den direkten Unterschied. Sie wirkt viel massiver und viel hochwertiger. Sind in der Anschaffung auch eine ganze Ecke teurer. Meistens sind diese auch stufenlos hergestellt, was der Optik einen gewissen „Hingucker Effekt“ verleitet.

Anhang 111

Anhang 222

Vorteile vom Edelstahl sind, dass sie rostfrei sind, hitzebeständig und schockresistent gegen Temperatureinwirkungen. (zB. von einem heißen Topf)  Von der Optik her passen sie meistens super zu den Edelstahlgriffen oder den Geräten.

Nachteile meiner Meinung nach, sind, dass die Edelstahlspülen sehr pflegeaufwendig sind. Schlieren und Kratzer erkennt man meistens sehr schnell.

„Granitspülen“

Ich schreibe die Granitspülen, nicht umsonst in „, da sie nicht wirklich unter dem Namen Granitspülen laufen. Sie sind meistens ein Quarzgemisch mit Farbpartikeln eingebrannt. Optisch sehr schön anzusehen, da man Sie von verschiedensten Herstellern in vielen Farben bekommt. Großer Vorteil, man kann sich seine passende Farbe zu seiner Arbeitsplatte oder Front aussuchen!

Diese Art von Spülen bekommt man in ziemlich allen Größen und Aufteilungen, so dass für jeden von Euch eine passende zu finden ist. Hier mal ein Beispiel:

Anhang 1111

Anhang 11

Anhang 1

Vorteile von „Granitspülen“ sind, dass Sie sehr widerstandsfähig, bruchfest und hitzebeständig bis ca. 280 Grad sind. Man sieht Gebrauchsspüren nicht so extrem, wie beim Edelstahl. Schlieren oder Kratzer sind eher weniger der Fall. Vom Reinigen her, wird man zB. bei eher dunkleren Spülen, Kalkablagerungen finden. Diese lassen sich aber mit einem Trick ganz leicht entfernen. Darüber werde ich Euch demnächst informieren. Preislich gibt es hier für jedes Preissegment, die passende Spüle.

Einen direkten Nachteil, kann ich so eigentlich gar nicht sagen, außer das wenn man sich eine weiße Spüle aussucht, die Flecken von Tomaten oder ähnlichen aggressiven Farben, deutlich früher zu sehen sind.

Keramikspülen

So jetzt kommen wir meiner Meinung nach zu den mit hochwertigsten Spülen. Keramikspülen findet man, wie die „Granitspülen“ in sämtlichen verschiedenen Farben und sind schon aus dem Badezimmer bekannt. Viele Waschbecken in Eurem Bad, sind aus Keramik!

Keramikspülen gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Ob Modern oder eher im Landhausbereich, die passende Keramikspüle findet sich immer.

Keramik_Becken

Großer Vorteil von Keramikspülen: Sie sind sehr robust, Schnitt- & Stoßfest. Durch ihre Versiegelung sind sie von der Oberfläche glatt, was das säubern um einiges leichter macht. Geruchs- und Geschmacksneutral sind sie dazu auch noch, sehr gut bei frischen Lebensmitteln, die man zB. in der Spülen mal waschen möchte. Vom preislichen her, ist man hier schon eher in der gehobenen Klasse angekommen.

Einziger Nachteil, der mir bei einer Keramikspüle einfällt ist, dass man das Geschirr vom klappern lauter wahrnimmt und man aufpassen muss beim reinstellen. Tut man einen Porzellanteller etwas heftiger in die Spüle, kann es passieren, dass dieser bricht. Aber da einfach ein wenig aufgepasst und schon hat man die perfekte Spüle!

Ich hoffe ich konnte Euch die Entscheidung etwas leichter machen, wenn Ihr Euch eine neue Spüle anschaffen wollt.

Grüße

Marcel

2 Kommentare zu “Welche Spülenmaterialien gibt es?
Kommentieren →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.