Gaskochfeld in der Küche

Gaskochfeld in der Küche

Voll Gas!

Heute soll es um das Thema Gaskochfeld gehen. Mit Gas zu kochen bringt einige Besonderheiten mit sich, hat Vorteile, aber natürlich auch Nachteile.

Fangen wir mit den Vorteilen an: Einerseits „hat“ es einfach was mit Gas zu kochen: Viele erinnert es an den Urlaub oder sie finden einfach dass es passt einfach gut zum Stil der Küche. Je nach Ausführung kann es sogar ein richtiger Blickfang in der Küche sein. Manchmal ist auch ein bisschen Nostalgie dabei oder es geht einfach um die Atmosphäre beim Kochen. Auch für das Kochen mit dem Wok hat Gas natürlich Vorteile (wobei es inzwischen auch entsprechende Induktionsmulden gibt).

Außerdem geht das Kochen mit Gas sehr schnell, sprich die Hitze ist sofort voll da und auch gleich wieder „weg“ wenn das Gas ausgeschaltet wird. In vielen Profi-Küchen ist Gas daher vertreten (wobei moderne Induktionshochfelder inzwischen auch sehr schnell geworden sind und rasch abkühlen). Ein weiterer Vorteil ist, dass Ihr jeden Topf auf einem Gaskochfeld verwenden könnt, bei Induktion hingegen braucht es bestimmtes Kochgeschirr damit überhaupt Hitze entstehen kann.

Auf der anderen Seite ist das Thema Gas im Haus, etwas was nicht jedem gefällt, da es natürlich immer eine Gefahr mit sich bringt: An der offenen Flamme kann man sich verbrennen und es wird auch Sauerstoff im Raum verbraucht (ausreichen Belüftung ist wichtig!). Das Kochen erfordert etwas Übung, denn gelegentlich ist die Hitze zu groß oder der Topf wird außen zu heiss (Stichwort verbrannte Milch an den Rändern… ;-)). Putzt Ihr gerne? Fall nicht, solltet Ihr zusätzlich beachten, dass manche Gashochfelder meist aufwendiger zu reinigen sind, als bspw. ein elektrisches Ceran-Kochfeld.
Wenn es um die Küchenplanung geht, gibt es bei Gaskochfeldern ein paar Dinge zu beachten: Wenn Ihr auf Muldenlüfter (also einen Dunstabzug, der nach unten absaugt) steht, dann kommt Gas nicht in Frage, da der Dunstabzug die Wärme sonst unter dem Topf „wegsaugt“. Hier gibt es das wenige Modelle, wo dies trotzdem möglich ist, aber da fragt Ihr bitte ganz genau bei Eurem Verkäufer nach. Außerdem müssen größere Mindestabstände zur Rückwand und zur Dunstabzugshaube (wenn sie drüber hängt) eingehalten werden. Und natürlich stellt sich auch die Frage woher das Gas eigentlich kommt. Gibt es einen festen Gasanschluss im Haus? Oder muss zusätzlich Platz für eine Gasflasche in der Küche eingeplant werden? (ja, Gasflaschen im Raum sind erlaubt!)
(Korpustiefe Standart gelassen und die Auszüge passend gekürzt)
Noch ein Tipp zu den verschiedenen Varianten: Es gibt mittlerweile eine große Bandbreite an Gaskochfelder: Das geht von ganz traditionelle
(Gasbrenner mit Gitter drüber)…
…bis ziemlich modern (einzelne große Brenner, die frei in der Arbeitsplatte sitzen).
… oder auch mehrere nebeneinander 🙂
Außerdem gibt es Gaskochfelder, die eine leicht zu reinigende Oberfläche aus Glaskeramik unter dem Brenner haben und auch Rangecooker mit Gas sind eine schöne Variante. Falls Gas für Euch in Frage kommt, dann schaut euch ein bisschen um, welche Variante gut zu eurer Küche passt (und natürlich auch zum Budget ;-)).
Was haltet Ihr vom Thema Kochen mit Gas?
Schreibt mir einen Kommentar oder meldet euch,
wenn ihr noch Fragen habt.
Liebe Grüße,
Euer Marcel

5 Kommentare zu “Gaskochfeld in der Küche
Kommentieren →

    1. Servus Dominik,

      das ist die Firma Pitt. Wird hauptsächlich über Reginox vertrieben 🙂 … sehr kostspielig :p

      Grüße aus München
      Marcel

  1. … ach noch was!! Ich wollte mir auch ein Gaskochfeld in der Küche installieren lassen. Sind da immer beide Düsen mit dabei? Ich weiß nämlich noch nicht, ob Flasche oder Festanschluss.

    danke Sabrina

    1. Hallo Sabrina,

      ja ein Gaskochfeld in der Küche hat schon was 🙂

      Normalerweise sind immer beide Düsen dabei. Würde aber da speziell nochmal deinen Verkäufer fragen, ob dies auch wirklich der Fall ist. Ansonsten kann man diese meistens dazu kaufen.

      Viele Grüße
      Marcel

  2. Hallo Marcel,

    ich überlege mir auch gerade ein Gaskochfeld in der Küche einzuplanen und finde die Lösung mit dem nach hinten gezogenen Korpus echt super.

    Vielen Dank für diesen nützlichen Tipp!!! Ich war die ganze Zeit am überlegen, wo ich am bestend ie Gasflasche unterbringe!

    Grüße
    Gabi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.